CHRISTOPH HERNDLER ::: NOTATIONEN

Kalender

 Notationen <<

Realisationen

Publikationen

Texte

Klänge

Bilder

Videos

Ensemble EIS

Biografie

Kontakt

Links

<<
4! (2004), für Streichorchester
oder für 1-4 Gruppen aus je 4 gleichen Streichinstrumenten

Tabelle zur Stimmenerstellung:


NORMAL = SAITEN ( I, II, III, IV )
FETT = INSTRUMENTE (Vl1, Vl2, Vl3, Vl4)


Beispiel einer Stimme:


SPIELANWEISUNG

LESERICHTUNG
DIE STIMMEN BESTEHEN AUS 4 * 6 ZAHLENBLÖCKEN
(6 BLÖCKE HORIZONTAL UND 4 BLÖCKE VERTIKAL)
JEDER BLOCK BESTEHT AUS 4 ZEILEN 6-STELLIGER ZAHLENREIHEN
DIESE 6-STELLIGEN ZAHLENREIHEN WERDEN IMMER VON LINKS NACH RECHTS GELESEN
DIE EINZELNEN BLÖCKE HINGEGEN WERDEN ENTWEDER HORIZONTAL ODER VERTIKAL GELESEN:
GRUPPE 1 LEST DIE BLÖCKE HORIZONTAL
GRUPPE 2 LEST DIE BLÖCKE VERTIKAL

DIE ZAHLEN
DIE ZAHLEN VON 1 – 4 BEZEICHNEN DIE 4 LEEREN SAITEN DES INSTRUMENTS
1 = G - SAITE
2 = D - SAITE
3 = A - SAITE
4 = E - SAITE

DER BOGENSTRICH
DIE SAITEN WERDEN IM ABSTRICH GESPIELT
DIE DYNAMIK
FORTE (DURCHGEHEND GLEICHMÄSSIG STARK)
DAS TEMPO
PRO ABSTRICH ETWA MM = 120
(ANDANTE - ANDANTINO, “SCHRITTTEMPO”)
RHYTHMISCHER ABLAUF
JEDER SPIELT FÜR SICH UND VERSUCHT TROTZ BEIBEHALTEN DES EIGENEN PULSES SYNCHRONIZITÄT EHER ZU VERMEIDEN
(“KEIN GLEICHSCHRITT, SONDERN EIN LOCKERES GEHEN”)
DER BEGINN
DIE EINZELNEN STREICHER BEGINNEN KURZ HINTEREINANDER ZU SPIELEN
DAS ENDE
JEDER SPIELT SEINE STIMME UNABHÄNGIG VOM ANDEREN ZU ENDE


Realisierte Versionen:

Streichorchester
4 Violinen