CHRISTOPH HERNDLER ::: NOTATIONEN

Kalender

 Notationen <<

Realisationen

Publikationen

Texte

Klänge

Bilder

Videos

Ensemble EIS

Biografie

Kontakt

Links

<<
DER GEBROCHENEN FLÜGEL ANDERER TEIL (1989)

"Intermediale Partitur"



(Patriturausschnitt: BLATT 1 von 8, "Frühling")

Die Komposition “der gebrochenen flügel anderer teil” ist eine “intermediale Partitur”, sie könnte ebenso tänzerisch, filmisch, verbal, chorisch oder solistisch realisiert werden. Das tatsächliche Material wird vom Interpreten gewählt. Durch seine freie Wahl begibt er sich in Abhängigkeit und Verantwortung dem Material gegenüber. Um in der Ballance zwischen Freiem und Festem zu bleiben, dient dem Interpreten die auf die bloße Form reduzierte Partitur. Sie ist ein abstraktes Abbild eines Übergangs, einer Verwandlung von hier nach dort.


Die Notation fixiert den Übergang 4 verschiedener Aktionen.
Der Übergang von einer zur anderen Aktion zeigt sich im häufigeren Erscheinen der einen und im immer seltener Erscheinen der anderen Aktion.

Jede der 4 Aktionen wird 4 Mal differenziert.
Jeder der 4 Aktionen ist eine der 4 Ebenen im Quadrat zugeordnet.
Jede der 4 Ebenen ist in 4 Zeilen unterteilt in denen die Bilder einer Aktion plaziert sind. Jede der 4 Zeilen markiert eine andere Differenzierung der Aktion.

Die Spalten aus 16 Teilen werden von links nach rechts gelesen.
Stehen die Bilder der Aktionen übereinender, so werden sie gleichzeitig oder möglichst schnell hintereinander ausgeführt.
Leere Spalten bebildern eine dehnbare Zeit der Stille.

Jede Aktion hat ihre eigene Zeit.
Die Partitur fixiert nur die Reihenfolge der Aktionen nicht aber deren Dauern.


Realisierte Versionen für:

Ensemble
Toyorchester
Tanz
Video:  
>>STRATUS   >>SEE-SAW