CHRISTOPH HERNDLER ::: AKTUELL

Kalender

Notationen

Realisationen

Publikationen

Texte

Klänge

Bilder

Videos

Ensemble EIS

Biografie

Kontakt

Links

<<

7. Juni 2016, 19:00 Uhr
Strenge Kammer, Porgy&Bess, Wien
Notations
u.a.
Christoph Herndler
Das Ende der Bewegung (2016) für Vln, Pos, Perk und Elektronik



8. Juni 2016, 19:30 Uhr
ESSL MUSEUM, Kunst der Gegenwart, Klosterneuburg
mnemosyne II, Musik & Sprache
u.a.
Christoph Herndler
quicksand (2010) für 2 Bassklarinetten
apallisches Syndrom (2015) für Stimme und 2 Bassklarinetten



12. Juni 2016, 19:00 Uhr
Scheinhaus, Gaspoltshofen OÖ
Finissage der Ausstellung "Ich bin Natur" - Retrospektive Karl Herndler
Christoph Herndler
abschreiben (2005)
EvaBreinschmid, Violine
Thomas Klinger liest Texte von Karl Herndler



5. Juli 2016, 19:30 Uhr
afo– architekturforum oberösterreich
Filme und Musik von Christoph Herndler
Widerstand, die Luft (2016) ca. 30min
Streifend, der Blick
(2003) ca. 25min
EvaBreinschmid, Violine
Theresa Dinkhauser, Klarinette



9. Juli 2016, 19:00 Uhr
Vernissage des Kunstfestivals
Perspektiven Attersee 2016
SEEPASSEE (2016) Eröffnungsmusik
für 6 Blechbläser
>> mehr



24. und 25. September 2016, 11:00 Uhr
Volkskundemuseum Wien
u.a.
West/Südwest (2000)
EvaBreinschmid, Violine
Theresa Dinkhauser, Basslarinette
Anna Koch, Bassklarinette




4. Oktober 2016, 19:00 Uhr
orgel-mixturen 2016
12. Internationales Festival für zeitgenössische Orgelmusik (Köln)
u.a.
taktzittern (2016)
Wolfgang Kogert, Orgel
>> mehr



...................................................................

Ch. Herndler / F. Neuner (Hg.)
DER UNFASSBARE KLANG - Notationskonzepte heute


Eine Ausstellung mit begleitendem Symposium widmete sich im Frühsommer 2014 in der Linzer Künstlervereinigung MAERZ aktuellen Fragen der Notation: Welche Konzepte verfolgen zeitgenössische Komponisten und welche klingenden und graphischen Resultate können dabei entstehen?

Vorliegendes Lese- und Arbeitsbuch widmet sich grundsätzlich der Frage nach der Verschriftlichung von Klängen, innovativen Aufschreibesystemen in der jüngsten Geschichte der neuen Musik und Notationskonzepten, die von Komponisten wie Wolfgang Heisig oder Christoph Herndler vertreten werden, aber auch den Arbeiten von Roman Haubenstock-Ramati oder der „visuellen musik“ von Gerhard Rühm. Das Spektrum reicht dabei von graphischer Notation im engeren Sinne, für die etwa der slowakische Komponist Milan Adamciak steht, bis hin zu den konzeptuellen und installativen Ansätzen eines Peter Ablinger.

Mit Texten u. a. von Gisela Nauck, Susana Zapke, Bruno Liberda, Sebastian Kiefer und Florian Neuner.

>> www.klever-verlag.com

276 Seiten, A5, Klappenbroschur.
19,90
ISBN 978-3-902665-79-9 


...................................................................

MICA-Porträts, Christian Heindl

>> Porträt - Ensemble EIS
>> Porträt - Christoph Herndler
>> Interview - Christian Heindl im Gespräch mit Christoph Herndler